Städte und Gemeinden der Oberlausitz

Stadtansicht von Bautzen, der historischen Hauptstadt der Oberlausitz, mit alten Wasserturm (1872), dem Dom St. Petri (1213) sowie dem Rathausturm 1213/1705) Quelle: Wikioedia/ Stephan M. Höhne

Digitales Historisches Ortsverzeichnis: Ortssuche

InfoseitenLiteratur Empfehlungen •  Kostenfrei

Die Zukunft Deutschlands wird in den Städten und Regionen gemacht. Diese Überzeugung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft belegt für die hiesige Regionalgeschichte die Historiographie des Städtewesens. Im Hochmittelalter legten in der heute zweisprachigen Oberlausitz siedlungswillige Deutsche aus dem Heiligen Römischen Reich im Markgraftum OberlausitzNebenland der Krone Böhmens – die Grundlagen für die heutige Infrastruktur. Seither haben 23 Generationen in mehr als 760 Jahren das hochmittelalterliche Städtewesen immer wieder den aktuellen Bedürfnissen der Einheimischen angepasst. Doch wir Heutige haben für die strukturellen Anpassungsprozesse – die sich aus dem Doppeltrend von Alterung und Schrumpfung der Bevölkerung ergeben – nicht mal eine Generation lang (33 Jahre) Zeit. Was ergibt sich daraus als lebenswerte Stadt für die 28 Städte und als zukunftsfähige Heimat für die rund 1 000 Gemeinden der Oberlausitz? Auf derartige Fragen sucht Sorvia Antworten.

 

Aufgelistet: 28 Städte und Gemeinden
Übersicht über die Städte und Gemeinden der Oberlausitz
Websits und Einwohnerzahl als Visitenkarte der Kommunen

Städtewesen: eine herausragende Innovation im Mittelalter
Böhmische Könige forcierten Städtebau aus Gründen der Macht
Markgraftum Oberlausitz: Nebenland der Krone Böhmens

Kategorien: Gibt es etwa eine typisierte Stadtarchitektur?
Städtewesen der Oberlausitz unterscheidet sechs Kategorien
Zu den frühen Städten zählen Bautzen, Görlitz, Kamenz u. a.

Markt: aus ihm heraus entwickelte sich die Stadt
Die Distanz der Städte betrug in der Regel 25 Kilometer
Das war der Streckenabschnitt für ein Fuhrwerk an einem Tag

Marktrecht: es regelte den Marktfrieden
Dieses Recht stand unter dem Schutz des Marktherren
Die Verleihung stand bis zum 12. Jh. nur dem König zu

Stadtrecht: es entstand mit der Entwicklung der Stadt
Wichtigstes Ziel: Schutz der Interessen der Bürgerschaft
Mitte des 13. Jahrhunderts zählte Sachsen 50 Rechtsstädte

Lebenswerte Stadt: Wie entsteht sie? Ihre Maßstäbe?
Kann es ein objektives Urteil über eine Stadt geben?
Entscheidende Frage: Was ist an unserer Stadt lebenswert?

Architektur: nur noch hundsgemeine Hässlichkeit?
Vorherrschend: Strukturalismus, gesichtsloser Funktionalismus
Das Klosett mutiert zur internetfähigen Datensammelstelle

Politlexikon